Nachthemd einer 80-Jährigen fängt Feuer

Die Rega brachte die Verletzte ins Spital (Symbolbild)
Die Rega brachte die Verletzte ins Spital (Symbolbild) © KEYSTONE/Alexandra Wey
Am Dienstagmorgen fing das Nachthemd einer 80-jährigen Frau aus Buchs in der Nähe des Kochherdes Feuer. Die Frau erlitt dadurch schwere Verbrennungen und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Die 80-Jährige war allein zu Hause, als ihr Nachthemd in der Küche, im Bereich des Kochherds, Feuer fing. Sie erlitt dadurch schwere Verbrennungen am Körper. Als ihr Mann nach Hause kam, traf er auf eine Wohnung voller Rauch und fand seine Frau in der Küche liegend vor. Er verständigte umgehend die Rettungskräfte.

Ein Notarzt und das Team eines Rettungswagens führten die ersten lebensrettenden Massnahmen durch. Die Frau wurde schliesslich durch die Crew der Rega weiterversorgt und ins Spital geflogen, wie die Kantonspolizei St.Gallen in einer Mitteilung schreibt. Die Feuerwehr befreite die Wohnung vom Rauch. Die Kantonspolizei St.Gallen klärt derzeit den genauen Hergang ab.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen