Neue «Miss Plus Size» kommt aus der Ostschweiz

Die «Miss Plus Size» 2016, Martina Zellweger.
Die «Miss Plus Size» 2016, Martina Zellweger. © WorldModel Agency, Helmut Omatsch
Die 20-jährige Rapperswilerin Martina Zellweger wurde am Samstag zur «Miss Plus Size Schweiz» gewählt. Warum sie Kritik an ihren Körpermassen nicht gelten lässt – und wie sie anderen Frauen Mut macht, erklärt sie im Interview mit FM1Today.

Herzlichen Glückwunsch zu deiner Wahl! Wie geht es dir?

Ich freue mich noch immer riesig! Jetzt ist ja eigentlich schon Tag zwei. Jetzt sitze ich in meinem Bettchen und kann es noch immer nicht richtig glauben (lacht). Wirklich angekommen bin ich wahrscheinlich noch nicht. Ich lese jeden Tag so viele Glückwünsche von so vielen lieben Leuten und bin total happy!

«Übergewichtig zu sein, ist kein Vergehen.»

Was bedeutet dir dieser Wahlsieg?

Ich freue mich darauf, ein Vorbild zu sein. Ich will Frauen, die ebenfalls «Plus Size» sind, zeigen dass auch «Normalos» es schaffen können. Wenn ihr wollt, könnt ihr das alle auch. Ich versuche während meines Amtsjahres, so vielen Frauen wie möglich Mut zuzureden. Versteckt euch nicht, zeigt ruhig was ihr habt. Ihr könnt euch alle auch schön fühlen. Ich bin zwar mollig, aber ich habe es geschafft. Übergewichtig zu sein, ist kein Vergehen!

Bei Miss-Wahlen denkt man automatisch an Zickenkrieg. Gab es das bei euch auch?

Weniger. Es gab kaum «Eigenbröterei». Je näher der Abend der Wahl kam, gab es natürlich aufflammende Nervosität. Aber im Allgemeinen haben wir uns immer gegenseitig geholfen. Eine der Miss-Kandidatinnen musste gar aus lauter Nervosität weinen. Dann haben wir sie zusammen in den Arm genommen. Wir haben es alle aus Spass gemacht: Die Bessere soll gewinnen.

Häufig gibt es Kritik an «Plus Size» Models. Es heisst, die Damen seien alle zu dick und zelebrieren das dann auch noch. Wie entgegnest du dieser Kritik?

Das habe ich auch schon gehört. Es gibt immer Neider und Hater. Man kann es nie allen recht machen. Aber ich sage immer: Das Mass ist wichtig. Im Übermass ist alles ungesund. Sex zum Beispiel. Jemand der viel Alkohol trinkt. Essen im Übermass, oder jemand der fanatisch Sport macht. Auf der anderen Seite gibt es Leute, die gar nichts essen. Das alles ist in meinen Augen auch nicht gesund. Ein wenig Übergewicht ist absolut okay. Wenn aber gesundheitliche Probleme eintreten, dann muss man natürlich etwas machen.

(saz)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen