Neue “Star Wars”-Episode könnte Oscar bekommen

Ein Popcorn und eine Cola bitte: So sah es aus (hier eine Szene aus einem Kino in Deutschland), als die eingefleischten "Star Wars"-Fans die gestrige Vorpremiere von "Star Wars: The Force Awakens" besuchten.
Ein Popcorn und eine Cola bitte: So sah es aus (hier eine Szene aus einem Kino in Deutschland), als die eingefleischten "Star Wars"-Fans die gestrige Vorpremiere von "Star Wars: The Force Awakens" besuchten. © /EPA DPA/NIKOLAI HULAND
In der Nacht auf Donnerstag zogen sie los: Die grössten “Star Wars”-Fans des Landes wollten als erste wissen, wie die Weltraum-Saga weitergeht. Nun geht das Zittern nahtlos weiter – “The Force Awakens” könnte bei den Oscars mitmischen.

“Star Wars: The Force Awakens” hat von dem renommierten American Film Institute (AFI) in Los Angeles Schützenhilfe bekommen und zählt zu den zehn besten Filmen des Jahres 2015.

Die Konkurrenten sind Golden-Globe-Favorit “Carol”, der Zeichentrickfilm “Inside Out”, Steven Spielbergs Drama “Bridge of Spies”, der Actionfilm “Mad Max: Fury Road”, das Weltraumepos “The Martian”, das Enthüllungsdrama “Spotlight”, die Finanzsatire “The Big Short”, das Rap-Biopic “Straight Outta Compton” und das Familiendrama “Room”.

Der Geschmack der AFI-Jury deckt sich oft mit dem der Oscar-Akademie. Häufig schafften es Filme auf der AFI-Liste in den vergangenen Jahren auch unter die zehn Oscar-Anwärter in der Sparte “Bester Film”.

“Star Wars” war 1978 immerhin mit zehn Nominierungen, darunter auch für Regie und als bester Film, ins Rennen gegangen. Am Ende gab es sechs Mal Gold, allerdings nur in Nebenkategorien wie Schnitt, Sound, Spezialeffekte und Musik. Einen Oscar für den besten Ton gab es dann noch für die Fortsetzung “The Empire Strikes Back” von 1980. Eine Trophäe in einer der Top-Kategorien gab es für die “Star Wars”-Filme bisher nicht.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen