Niederlage für die Lakers, “Stängeli” für Ajoie

Trainer Gary Sheehan feiert mit Ajoie einen Kantersieg
Trainer Gary Sheehan feiert mit Ajoie einen Kantersieg © KEYSTONE/OLIVIER MAIRE
Die Rapperswil-Jona Lakers kassieren in der NLB beim 4:5 n.P. die zweite Niederlage im neuen Jahr. Ajoie sorgt derweil beim 10:1 gegen die GCK Lions für das erste “Stängeli” dieser NLB-Saison.

Am Ende waren die Rapperswiler froh über den Punktgewinn, hatten sie doch nach gut 33 Minuten 0:4 im Rückstand gelegen. Dann fand der NLA-Absteiger der letzten Saison doch noch in die Partie. Unter der Regie des Kanadiers Andrew Clark (zwei Tore) glichen sie bis in die 52. Minute aus. Bereits in den ersten beiden Gastspielen in Rapperswil hatte Visp die Verlängerung erreicht. Nun sicherten sich die Walliser erstmals den Zusatzpunkt.

Die Partie in Rapperswil war die einzige der Runde, die zu Ungunsten des besser klassierten Teams ausfiel. Eine Überraschung lag einzig noch in Olten in der Luft. Aussenseiter Thurgau, das ohne den verletzten Topskorer Evan McGrath angetreten war, ging dreimal in Führung, musste am Ende aber doch den Solothurnern den Vortritt lassen. Den Siegtreffer erzielte Fabian Ganz im Powerplay in der 54. Minute. Die anderen drei Treffer für Olten erzielte Matteo Romanenghi, der Anfang Januar von Lugano ausgeliehen worden war und nun die ersten Tore für seinen neuen Klub schoss.

Keine Probleme bekundete Leader Langenthal beim 4:1 gegen Aufsteiger Winterthur. Die Oberaargauer liegen ungefährdet an der Spitze der zweithöchsten Liga; sie vergrösserten ihren Vorsprung auf die ersten Verfolger auf acht Punkte.

Gar einen Kantersieg realisierte Ajoie. Als erstes NLB-Team erzielten die Jurassier in dieser Saison zehn Tore. Thibault Frossard und Jonathan Hazen erzielten dabei als einzige Spieler zwei Tore. Für Ajoie war es der höchste Sieg seit ziemlich genau sechs Jahren. Im Februar 2008 hatten sie in Siders mit demselben Resultat gewonnen.

NLB. Die Resultate vom Dienstag: Rapperswil-Jona Lakers – Visp 4:5 (0:2, 2:2, 2:0, 0:0) n.P. Ajoie – GCK Lions 10:1 (2:0, 3:1, 5:0). Langenthal – Winterthur 4:1 (2:1, 1:0, 1:0). Olten – Hockey Thurgau 4:3 (1:2, 2:1, 1:0). Red Ice Martigny – La Chaux-de-Fonds 0:3 (0:0, 0:2, 0:1).

Rangliste: 1. Langenthal 37/82 (142:93). 2. Olten 37/74 (148:103). 3. Rapperswil-Jona Lakers 37/74 (134:95). 4. La Chaux-de-Fonds 37/69 (129:101). 5. Ajoie 37/63 (137:108). 6. Visp 37/53 (137:139). 7. Red Ice Martigny 37/48 (94:111). 8. Hockey Thurgau 37/38 (103:138). 9. GCK Lions 37/30 (82:152). 10. Winterthur 37/24 (87:153).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen