Niederreiter leitet Umschwung ein

Nino Niederreiter (Bildmitte) brilliert mit zwei Skorerpunkten für Minnesota
Nino Niederreiter (Bildmitte) brilliert mit zwei Skorerpunkten für Minnesota © KEYSTONE/FR84052 AP/BILL BOYCE
Nino Niederreiter glänzt in der NHL mit seinen Saison-Skorerpunkten Nummer 17 und 18. Der Stürmer realisiert ein Tor und ein Assist beim 3:1-Sieg von Minnesota Wild in St. Louis. Niederreiter steuerte mit seinem achten Saisontor das 1:1 bei (37.), das den Umschwung einleitete.

Zudem leitete der Stürmer aus Chur den Gamewinner von Erik Haula ein (52.), der unmittelbar vor Niederreiter zum besten Spieler der Partie gewählt wurde. Der Österreicher Thomas Vanek setzte in der vorletzten Minute mit einem Schuss ins leere Tor den Schlusspunkt. Niederreiter stand in seinem 36. NHL-Saisonspiel für Wild 13:42 Minuten auf dem Eis.

Roman Josi verlor mit den Nashville Predators bei den Dallas Stars mit 1:5. Der Berner Verteidiger stand über 23 Minuten auf dem Eis, das er mit einer Minus-2-Bilanz verliess.

Goalie Jonas Hiller war bei der 1:4-Heimniederlage der Calgary Flames gegen die Los Angeles Kings nur Ersatz. Colorado Avalanche verlor ohne den verletzten Keeper Reto Berra gegen Titelhalter Chicago Blackhawks mit 3:4 nach Verlängerung.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen