Niemand braucht iOS10

Mit iOS10 kann man lustige Konversationen machen
Mit iOS10 kann man lustige Konversationen machen © Screenshot youtube
Angepriesen als das grösste Update, das Apple für sein mobiles Betriebssystem entwickelt hat, enttäuscht iOS10 nur. Noch mehr: Es nervt. 

Seit heute kann man auf auf sein iPhone oder iPad das neuste Apple-Betriebssystem laden. Nur schon das braucht extrem viel Geduld. Das Update ist 1,1 GB schwer und das kann dauern. Bis zu einer Stunde ist das Gerät damit beschäftigt. Und dann das:

  • Das Handy kann nun nicht mehr mit “Slide to unlock” entsperrt werden. Neu funktioniert das nur noch auf das Klicken des Homebuttons. Das ist für Applenutzer kein natürlicher Handgriff mehr. Vor allem, weil man im Alltag immer versucht, den empfindlichen Homebutton zu schonen. Nach einer gewissen Zeit nutzt sich dieser leider ab und reagiert irgendwann nicht mehr. iPhone kaputt.
  • Apple versucht mit dem Update eigene Dienste am Leben zu erhalten. Beispielsweise die Nachrichtenapp. Die wurde massiv aufgemotzt. Neu sind die Emojis grösser, man kann Sticker senden, auf Videos zeichnen und animierte Messages senden. Diese Features hat Apple klar von Snapchat und Co. geklaut und die funktionieren nur, wenn der Adressat ebenfalls iOS 10 installiert hat. Ausserdem schreiben heute nur noch wenige Menschen mit der Apple-Nachrichtenapp. Whatsapp hat hier schon lange die Leaderrolle übernommen. Unnötig und nervend.

  • Apple Music war bisher ein seltsamer Dienst. Das Design liess zu wünschen übrig. Funktionen waren mühsam zu bedienen und zu begreifen. Nun hat sich hier schon was verbessert. Chaotisch bleibt es. Wie kam Apple nur auf die Idee, Künstler-Alben nach ABC zu ordnen? Weiter ist der Dienst zurzeit total überfordert und spielt Musik erst nach längerer Wartezeit.
  • Das iPhone ächzt ab diesem Update. Es wird langsamer und stürzt bei vielen (Fremd-)apps ständig ab. Auch die neue Funktion “Andenken”, die bei den Bildern zu finden ist, läuft nicht einwandfrei. Hier stellt die App einen Film zusammen aus Fotos der letzten drei Monate oder Ereignisse. Nett angedacht. Im Alltag unbrauchbar.

Natürlich gibt es auch hier ein paar gute Features.

  • Die Mailfunktion trennt neu gelesene von ungelesenen Nachrichten
  • Apple-Maps wurde verbessert
  • Vorinstallierte Apps können entfernt werden. Wie zum Beispiel die App “Aktien”.
  • Der Akku sollte länger halten. Aber das heisst es ja jedes Mal.

iOS10 läuft auf folgenden Geräten:  iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5S, iPhone SE, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6S Plus, iPhone 7 und iPhone 7 Plus, sowie auf dem iPod Toch 6. Generation, iPad 4, iPad Air, iPad Air 2, iPad Mini 2, iPad Mini 3, iPad Mini 4 und iPad Pro.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen