Selah Sue am Zermatt Unplugged

Die belgische Singer-Songwriterin Selah Sue gehört zu den grossen Namen auf dem Programm des Zermatt Unplugged 2018.
Die belgische Singer-Songwriterin Selah Sue gehört zu den grossen Namen auf dem Programm des Zermatt Unplugged 2018. © zVg/Zermatt Unplugged
Das Zermatt Unplugged, das vom 10. bis 14. April in Zermatt stattfindet, hat sein Programm bekanntgegeben. Als Headliner stehen unter anderem die für ihre weichen Klänge bekannte US-Sängerin Norah Jones und die britische Indie-Rock-Band The Kooks auf dem Programm.

Eröffnet wird das Musikfestival am 10. April vom der irischen Alternativ Rockband Kodaline, die kürzlich alle ihre Europakonzerte abgesagt hat – bis auf das Zermatt Unplugged. Die Mighty Oaks aus Berlin sorgen am Abschlussabend für den folkigen Einschlag.

Mit der schottischen Soul-Sängerin Emeli Sandé, der deutschen Sängerin Sarah Connor, der belgischen Singer-Songwriterin Selah Sue, und dem britischen Popstar Jessie J werden neben Norah Jones starke Frauenstimmen erwartet. Und ein bunter Stilmix. Die beiden Briten Jack Savoretti und Jake Bugg ergänzen die Reihe der Soloacts.

Aus der Schweiz beehren etwa die Zürcher Dabu Fantastic und die Zermatter Band Wintersome das Festival in den Bergen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen