Openair Lumnezia ist ausverkauft

Das OpenAir Lumnezia ist ausverkauft.
Das OpenAir Lumnezia ist ausverkauft. © zVg/Openair Lumnezia
Das Openair startet zwar erst in einer Woche, aber schon heute gibt es gute Nachrichten aus dem Val Lumnezia: Sämtliche 18’500 Tickets sind verkauft. 

Es ist die 33. Ausgabe des Bündner Festivals. Dass es bereits eine Woche vor Festivalbeginn ausverkauft ist, ist eine frohe Botschaft für Norbert Cavegn, den OK-Präsidenten: «Wir freuen uns sehr, dass das Openair Lumnezia sich bei dem schweizweit grossen Angebot an Festivals behaupten kann und so viele Musikfans ins Bündnerland lockt.»

Ab Donnerstag, 20. Juli, startet der Bändeltausch in Ilanz. Der Zeltplatz öffnet um 13 Uhr, so sollte der erste Ansturm gut bewältigt werden können, meinen die Organisatoren. Schon letztes Jahr habe das gut funktioniert, schreiben sie in einer Mitteilung.

Lumnezia mit bargeldloser Zukunft

In diesem Jahr führt das Openair Lumnezia das Cashless-System ein, damit an den Verpflegungsständen und an den verschiedenen Bars Zeit gespart werden kann. «Für uns war die Entscheidung, das Cashless-System einzuführen, ein logischer nächster Schritt. Das Lumnezia soll für die Zukunft gerüstet sein. Cashless bringt uns und unseren Besuchern viele Vorteile», lässt sich Cavegn zitieren.

Der Jugendschutz könne so auch besser gewährleistet werden, die Bändel seien auf das Alter des Besitzers programmiert. So sieht das Barpersonal bei der Bezahlung, ob das Getränk herausgegeben werden darf oder nicht.

Guthaben online aufladen

Das Geld kann schon im Vorfeld online auf den Account geladen werden. «Wir empfehlen, dieses Angebot zu nutzen. Man ist so nicht nur einer der ersten mit einem kühlen Getränk in der Hand, man kann auch während des Festivals sein Guthaben bequem via Smartphone aufladen, ohne anzustehen», sagt Cavegn.

Wer dies nicht möchte, kann das Geld auch vor Ort am Cash-Desk aufladen. Hat man am Ende des Festivals noch Guthaben auf dem Chip, wird dieses zurückerstattet. Registrierte Besucherinnen und Besucher erhalten den Restbetrag automatisch nach dem Openair auf ihr Konto überwiesen.

Kein Ticket? Kein Problem. FM1Today ist am Openair Lumnezia und berichtet laufend vom Festivalalltag.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen