Oriors Pasta-Marke Pastinella erhält neuen Chef und neue Strategie

Der Pasta-Markt ist laut Orior stark umkämpft. (Symbolbild)
Der Pasta-Markt ist laut Orior stark umkämpft. (Symbolbild) © KEYSTONE/FR41490 AP/Larry Crowe
Die Pasta-Marke Pastinella des Lebensmittelproduzenten Orior erhält 2016 einen neuen Chef: Ab 1. Januar führt Oscar Marini die in Oberentfelden AG ansässige Pastinella. Zudem übernimmt Marini als Innovationsmanager die Innovationsentwicklung der Orior-Gruppe.

Im November hatte die Gruppe, zu der auch die Marken Rapelli und Le Patron gehören, bereits angekündigt, mit einer neuen Strategie die Innovation zu stärken. Innovation ist laut einer Mitteilung vom Dienstag auch bei der Pastinella gefragt.

Der Pasta-Markt sei sehr kompetitiv und stehe unter dem Druck ausländischer Anbieter. Um erfolgreich zu sein, bedürfe es einer konsequenten Ausrichtung auf bestehende und neue Nischen, hiess es. Unter Marini soll sich Pastinella insbesondere vermehrt auf Frisch-Pasta konzentrieren. Heute stellt Pastinella neben gefüllter und ungefüllter Pasta etwa Saucen sowie Fertiggerichte wie Lasagne und Älper Maccaroni her.

Weiter vermeldete Orior am Dienstag die Unterzeichnung eines Lizenz- und Kooperationsvertrages mit Tofutown. Der deutsche Hersteller und Vermarkter von vegetarischen Bioprodukten wird ab März 2016 die Produkte der Orior-Marke “Natur Gourmet” für Luxemburg, Österreich und Deutschland vertreiben.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen