Buena Vista Social Club tritt im Weissen Haus auf

Kult-Formation mit wechselnder Besetztung: Orquesta Buena Vista Social Club spielt im Weissen Haus (Archivbild).
Kult-Formation mit wechselnder Besetztung: Orquesta Buena Vista Social Club spielt im Weissen Haus (Archivbild). © KEYSTONE/AP/JOSE LUIS MAGANA
Das legendäre Orquesta Buena Vista Social Club wird als erste kubanische Band seit einem halben Jahrhundert im Weissen Haus spielen. Die Grammy-Gewinner treten am Donnerstag anlässlich einer Veranstaltung im Rahmen des Monats des hispanischen Kulturerbes auf.

Das sagte ein Vertreter des Weissen Hauses. US-Präsident Barack Obama wird demnach eine Ansprache halten. Die Band wurde mit ihrem 1997 veröffentlichten Album “Buena Vista Social Club”, auf dem Hits wie “Chan Chan” und “Candela” aufgenommen sind, weltweit bekannt. Sie prägte für Generationen von Zuhörern den Sound kubanischer Musik. Derzeit ist das Orquesta, dessen Zusammensetzung über die Jahre wechselte, auf Abschiedstour.

Die USA und Kuba nähern sich nach jahrzehntelanger Eiszeit langsam wieder an. Im vergangenen Dezember verkündeten Kubas Staatschef Raúl Castro und Obama nach geheimen Verhandlungen unter Vermittlung von Papst Franziskus überraschend, nach einem halben Jahrhundert ihre diplomatische Beziehungen wieder aufzunehmen.

Seitdem lockerten beide Länder die geltenden Reise-, Handels- und Investitionsbeschränkungen, bevor sie am 20. Juli offiziell die Botschaften in Havanna und Washington wieder eröffneten. Die Aufhebung des US-Embargos gegen Kuba steht allerdings noch aus.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen