“Osteria Francescana” zum weltbesten Restaurant gekürt

Hat sich in Modena an die Weltspitze gekocht: Massimo Bottura mit seinem Restaurant "Osteria Francescana". (Archivbild)
Hat sich in Modena an die Weltspitze gekocht: Massimo Bottura mit seinem Restaurant "Osteria Francescana". (Archivbild) © KEYSTONE/EPA EFE/J.J. GUILLEN
Das Restaurant “Osteria Francescana” mit Chefkoch Massimo Bottura im italienischen Modena ist zum besten Restaurant 2016 gekürt worden. Es belegte in der am Montag veröffentlichten Liste der 50 besten Restaurants den ersten Platz. 

Der Schweizer Koch Daniel Humm schaffte mit seinem New Yorker Restaurant “Eleven Madison Park” den Sprung aufs Podest. Er belegt neu den dritten Rang und machte damit zwei Plätze gut.

Bereits zum siebten Mal in Folge auf der Liste vertreten ist der Bündner Koch Andreas Caminada mit dem Schloss Schauenstein in Fürstenau. Mit Rang 47 verbesserte sich das Haus um einen Platz im Vergleich zum Vorjahr.

Der diesjährige Gewinner Massimo Bottura tauschte mit dem Sieger 2015 den Platz: Das spanische Haus “El Celler de Can Roca” in Girona musste sich diesmal mit dem Ehrenplatz begnügen.

Den Preis fürs Lebenswerk heimste der französische Spitzenkoch Alain Passard mit seinem Restaurant “Arpège” in Paris ein. Auch die Auszeichnung für den besten Patisseur ging nach Frankreich: An den Franzosen Pierre Hermé.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen