Ostschweizer wollen Gold in Rio

Ostschweizer wollen Gold in Rio
An den Olympischen Sommerspielen in Rio werden so viele Ostschweizer dabei sein wie noch nie. 17 Athletinnen und Athleten sind aus dem FM1-Land vertreten. Hier einige Vertreter:

Dieses Jahr starten aus der Ostschweiz so viele Athletinnen und Athleten an die Olympischen Sommerspiele wie noch nie: Allein aus dem Kanton St.Gallen sind es sieben Sportler. Aus dem Thurgau reisen fünf Medallienhoffnungen nach Brasilien. Wir stellen Euch nach und nach die Vertreter aus dem FM1-Land vor:

Aus dem Bündner Oberland geht der Mountainbiker Nino Schurter an den Start in Rio. Der 30-Jährige gelernte Mediamathiker ist seit seiner Kindheit vom Biken fasziniert: “Ich entwickelte früh eine grosse Begeisterung für eine spielerische Fahrtechnik. In meiner Jugend verbrachten wir Ferien und Freizeit mehrheitlich auf unseren Bikes.” Seit neun Jahren ist er Profibiker und konnte schon einige Erfolge erleben: Weltmeister in Vallnord, (anfang Juli gewann Nino Schurter seinen 5. Weltmeister Titel in Nove Mesto, Tschechien), Gesamtweltcup-Sieger letztes Jahr (insgesamt 4 Gesamtweltcup-Siege) und eine Silbermedaille an den Olympischen Spielen in London 2012. Davot holte er in Peking die Bronzemedallie.

 (Lubos Pavlicek/CTK via AP)

(Lubos Pavlicek/CTK via AP)

Im Doppel am Ball sind auch die beiden Beachvolleyballerinnen Anouk Vergé-Dépré aus Bern und ihre Partnerin, die Thurgauerin Isabelle Forrer. Die beiden stellten ihr Können bereits unter Beweis und holten sich am Xiamen Open die Goldmedallie.

Gstaad23-1000x667

pd

Der 23-jährige Kunstturner Pablo Brägger aus Oberbüren will in Rio nach Edelmetall greifen: “In den Disziplinen Barren, Boden, Reck, Pauschenpferd, Ringe und Sprung trainiere ich intensiv, um mir diesen Traum zu verwirklichen.” Er ist schon seit seiner Kindheit vom Kunstturnen begeistert: “Es war Liebe auf den ersten Blick, als ich als 8-jähriger Bub das erste Mal in einer Kunstturnhalle stand.”

Tagblatt/Urs Jaudas

Tagblatt/Urs Jaudas

(rar)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen