Papagei alleine im Thurgau

Die Polizei hat einen Vogel.
Die Polizei hat einen Vogel. © Kapo TG/Facebook
Tierischer Einsatz für die Kantonspolizei Thurgau: Am Mittwochmorgen mussten die Polizisten einen Papagei einfangen. Das Tier ist in der Zwischenzeit wieder zu Hause.

Eine Frau meldete der Kantonspolizei Thurgau, dass sie bei ihrem Spaziergang bei Müllheim womöglich einen Papageien in einer Wiese gesehen habe. Die Polizei ging nachschauen und fand tatsächlich den exotischen Gast.

“Weil der Papagei entgegen des gängigen Clichés nicht sprechen konnte, war vor Ort nicht in Erfahrung zu bringen, wie er dorthin gekommen war”, schreibt die Polizei auf Facebook. Es sei jedoch offensichtlich gewesen, dass das Tier verletzt war. Die Polizisten haben den Papagei darauf in der Hundebox des Streifenwagens in eine Tierarztpraxis gebracht.

Wie eine Mitarbeiterin des Tiermedizinischen Zentrums Tezet gegenüber Tagblatt Online sagt, war der Papagei lediglich erschöpft und sei nun bereits wieder zu Hause bei seinem Besitzer.

(Kapo TG/Facebook)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen