Pippa Middleton hat das Matterhorn bestiegen

Pippa Middleton und ihr Bruder James Middleton 2014, nachdem sie das Race Across America-Velorennen absolviert hatten. Am Samstag haben sie gemeinsam das Matterhorn besiegt. (Archivbild)
Pippa Middleton und ihr Bruder James Middleton 2014, nachdem sie das Race Across America-Velorennen absolviert hatten. Am Samstag haben sie gemeinsam das Matterhorn besiegt. (Archivbild) © KEYSTONE/EPA/DREW ANGERER
Herzogin Kates Schwester Pippa mag die Schweizer Berge und spart weder Kosten noch Mühe, um hinaufzukommen. Am Samstag hat sie zusammen mit ihrem Bruder James die Spitze des Matterhorns erklommen. Es war eine Gedenktour für den frühverstorbenen Bruder ihres Verlobten.

Michael Matthews starb 1999 knapp 23-jährig beim Abstieg vom Mount Everest in der sogenannten “Todeszone”. Er war bis zu jenem Zeitpunkt der jüngste Brite, der den Everest bezwungen hatte.

“Auch wenn ich James’ Bruder nie persönlich kennengelernt habe, teile ich seine Leidenschaft für den Extremsport”, zitiert SRF online aus der “Mail On Sunday”. “Während des Aufstiegs dachte ich daran, wie er mich nun anspornen würde”.

Mit ihrer Aktion sammelt Middleton Geld für eine Wohltätigkeitsstiftung, die im Gedenken an Michael Matthews eingerichtet wurde. Im April hatte Pippa Middleton Schlagzeilen damit gemacht, dass sie in der Schweiz die Patrouille des Glaciers absolvierte, eines der weltweit anstrengendsten Skitouren-Rennen.

Pippa Middleton und der Hedgefonds-Manager James Matthews haben ihre Verlobung Mitte Juli bekanntgegeben, nächstes Jahr soll geheiratet werden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen