Pittsburgh Penguins mit erster Saisonniederlage

Colorados Captain Gabriel Landeskog (92) traf gegen die Pittsburgh Penguins doppelt
Colorados Captain Gabriel Landeskog (92) traf gegen die Pittsburgh Penguins doppelt © KEYSTONE/FR171330 AP/FRED VUICH
Die Pittsburgh Penguins kassieren in der neuen NHL-Saison die erste Niederlage. Der Stanley-Cup-Sieger verliert nach zuletzt zwei Siegen gegen die Colorado Avalanche mit 3:4 nach Verlängerung.

Mann des Spiels war Colorados Captain Gabriel Landeskog. Der schwedische Stürmer erzielte in der 54.Minute in Überzahl den 3:3-Ausgleichstreffer, ehe er nach nur 22 Sekunden der Verlängerung das Spiel mit seinem zweiten Tor entschied. Colorado gewann bereits das Auftaktspiel gegen die Dallas Stars mit 6:5.

Die weiterhin ohne ihren verletzten Superstar Sidney Crosby angetretenen Pittsburgh Penguins waren lange auf gutem Weg, auch das dritte Spiel der Saison zu gewinnen. Der Titelverteidiger lag nach frühen Toren von Phil Kessel und Matt Cullen bereits nach 9:33 Minuten mit 2:0 vorne, und ging gut zehn Minuten vor Schluss durch ein Powerplaytor von Trevor Daley erneut 3:2 in Führung. Pittsburghs Torhüter Marc-André Fleury konnte den dritten Saisonsieg seines Teams trotz 27 Paraden jedoch nicht festhalten.

Die NHL-Resultate aus der Nacht zum Dienstag: New York Rangers – San Jose Sharks 7:4. Pittsburgh Penguins – Colorado Avalanche 3:4 n.V. Detroit Red Wings – Ottawa Senators 5:1. Winnipeg Jets – Boston Bruins 1:4.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen