Platini bleibt gesperrt und tritt zurück

Michel Platini.
Michel Platini. © AP Photo/Michael Probst
Michel Platini tritt als Präsident der UEFA zurück. Der Franzose erhielt vom Sportgerichtshof CAS nicht den erhofften Freispruch. Das CAS reduzierte am Montag die von der FIFA auferlegte Sperre gegen Platini von sechs auf vier Jahre.

Etwas später teilte der frühere Spielmacher in einer persönlichen Erklärung seinen Rücktritt als UEFA-Präsident mit.

Platini war vom Weltverband ebenso wie der frühere FIFA-Chef Sepp Blatter für sechs Jahre gesperrt worden. Hintergrund ist eine dubiose Zahlung in Höhe von zwei Millionen Franken von Blatter an Platini im Jahr 2011.

Blatters Fall soll zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Monat vor dem CAS verhandelt werden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen