Quad-Fahrer betrunken unterwegs

Angetrunken fahren stellte sich als schlechte Idee heraus.
Angetrunken fahren stellte sich als schlechte Idee heraus. © Tagblatt Archiv
Die Kantonspolizei St.Gallen musste Samstagnacht in Oberriet einen angetrunkenen Quad-Fahrer verfolgen.

Am Samstag, kurz vor Mitternacht, wurde in Oberriet eine Polizeipatrouille auf den Lenker eines Quads aufmerksam. Dieser war mit seinem Gefährt auf dem Trottoir fahrend unterwegs. Als der Fahrer die Polizei bemerkte, flüchtete er in eine Tiefgarage. Dort kollidierte sein Fahrzeug mit einem Pfeiler.

Die Polizisten konnten den 31-jährigen Mann hinter einem parkierten Auto versteckt anhalten. Der mit ihm durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promillen. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens musste der Quad-Fahrer in Gewahrsam genommen werden. Nach anfänglichem Leugnen gestand der 31-Jährige schliesslich, das Quad gelenkt zu haben. Das Fahrzeug verfügt über keine Strassenzulassung und ist dementsprechend nicht versichert. Der Führerausweis wurde dem fehlbaren Lenker abgenommen. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen