Rätselhafte Kornkreise entdeckt

Der Kornkreis von oben
Der Kornkreis von oben © Beat Kälin
Im Kanton Thurgau wurden Kornkreise entdeckt. Woher diese kommen, ist nicht bekannt. Es sind nicht die ersten mysteriösen Kreise, die im Thurgau gefunden werden.

“Es sah sehr speziell aus”, sagt ein 20 Minuten-Lesereporter. Er habe die Kornkreise entdeckt, als er mit seinem Hund spazieren ging. Es gebe zwei davon: Zum einen sind in der Mitte die Weizen regelmässig herunter gedrückt. Weiter aussen befindet sich ein weiterer kleinerer Kreis mit flachgedrückten Weizen. Der innere Kreis habe einen Durchmesser von rund sieben Metern, mit dem Aussenkreis kommen noch einmal rund zwei dazu.

Der Besitzer des Feldes hat keine Ahnung wie der Kreis dorthin kommt. Stören tut es ihn aber nicht. Er werde in Kürze ein Schild anbringen, das Schaulustige darauf hinweist, nicht durch die Weizen zu laufen. “Sonst trampeln sie mir noch das ganze Feld kaputt.”

Es spricht vieles dafür, dass der Kornkreis von Menschenhand gemacht wurde. Der Landwirt hat ein Seil gefunden, ausserdem sehe das Weizen so aus, als wurde es flach gedrückt, sagt ein Experte.

Es ist nicht der erste Kornkreis, der im Thurgau entdeckt wird. Bereits vor sieben Jahren war ein mysteriöser Kornkreis zu sehen.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen