Rams kehren nach Los Angeles zurück

Die St. Louis Rams spielen künftig in Los Angeles
Die St. Louis Rams spielen künftig in Los Angeles © KEYSTONE/AP/MARCIO JOSE SANCHEZ
Los Angeles erhält nach über 20 Jahren wieder ein NFL-Team. Die Organisation der Rams, die seit 1994 in St. Louis spielt, kehrt nach Kalifornien zurück. Der Umzug der Rams wurde bei einer Abstimmung der NFL-Klubbesitzer mit 30:2 Stimmen gutgeheissen.

Die Los Angeles Rams werden an der nächsten Meisterschaft der National Football League NFL im kommenden Herbst teilnehmen. Bis 2019 soll in Inglewood, einem Vorort von Los Angeles, noch ein Stadion mit 70’000 Plätzen gebaut werden, welches zwei Milliarden Dollar kosten soll.

Die Rams sind das erste NFL-Team seit 1997, das in eine andere Stadt umzieht. Zuletzt wechselten die Houston Oilers in den US-Bundesstaat Tennessee. Los Angeles soll bis 2019 aus wirtschaftlichen Gründen sogar ein zweites Team zurückgewinnen: die San Diego Chargers. Auch bei den Oakland Raiders war ein Umzug nach Los Angeles bis vor kurzem noch ein Thema. Die Organisation liess das Projekt aber am Dienstag wieder fallen.

Die zweitgrösste Stadt der USA kann im American Football nicht auf glanzreiche Zeiten zurückblicken. Nur ein einziges Mal gewann Los Angeles – 1984 mit den Raiders – den Super Bowl.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen