Rechtsdruck in Frankreich

Marine Le Pen ist Vorsitzende der Partei Front National.
Marine Le Pen ist Vorsitzende der Partei Front National. © EPA/JULIEN WARNAND
Nach den Wahlgängen der Regionalvertretungen in Frankreich liegt die Partei Front National vorne.

Nur drei Wochen nach den Terroranschlägen in Paris sind die Franzosen am Sonntag bei den Kommunalwahlen an die Urnen geschritten. Die rechtsextreme Front National von Marine Le Pen liegt wie die AFP berichtet ersten Hochrechnungen zufolge vorne.

Nachwahlbefragungen prognostizieren dem Front National 30 Prozent der Stimmen. Das konservativ-bürgerliche Lager von Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy kommt auf rund 27 Prozent und die Sozialisten von Präsident François Hollande etwa 23 Prozent. Im zweiten Wahlgang werden wohl viele Anhänger der französischen Grünen und der radikalen Linken Hollande unterstützen, zusammen liegen sie bei gut 10 Prozent der Stimmen. Damit könnten es die Sozialisten über die 30 Prozent-Marke schaffen. Es zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem FN ab. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen