Revolverheld-Musiker sind mit der “Männergrippe” vertraut

Die Revolverheld-Musiker suhlen sich ganz gerne in ihrem Leid: Einmal ist Sänger Johannes Strate (Bild) aber tatsächlich ernsthaft an Grippe erkrankt. (Archiv)
Die Revolverheld-Musiker suhlen sich ganz gerne in ihrem Leid: Einmal ist Sänger Johannes Strate (Bild) aber tatsächlich ernsthaft an Grippe erkrankt. (Archiv) © /KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Die deutsche Band Revolverheld ist mit der sogenannten Männergrippe, bei der Männer gerne etwas wehleidiger sind als nötig, bestens vertraut: “Wir leiden auch alle mal ganz gerne”, so Schlagzeuger Jakob Sinn.

Geht es um Konzerte, versucht die Hamburger Band in der Regel aber, alles möglich zu machen. Umso schlimmer für sie, dass der Auftakt der aktuellen “MTV Unplugged in drei Akten”-Tour verschoben werden musste, da Sänger Johannes Strate ernsthaft krank war. “Ich lag im Bett, hatte 40 Grad Fieber und konnte wirklich nichts machen”, sagte der 36-Jährige zur Deutschen Presse-Agentur. Früher sei er resistenter gewesen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen