Rio 2016 mit Delegation von Flüchtlingen

Von Simon Riklin
IOC-Präsident Thomas Bach besuchte in Athen Flüchtlinge
IOC-Präsident Thomas Bach besuchte in Athen Flüchtlinge © KEYSTONE/AP/PETROS GIANNAKOURIS
Eine Delegation von Flüchtlingen wird an den Olympischen Spielen 2016 in Rio teilnehmen. Diese soll unter olympischer Flagge an den Start gehen.

Die Delegation werde fünf bis zehn Athleten umfassen und bei der Eröffnungsfeier am 5. August als vorletzte ins Stadion einlaufen, vor den Vertretern von Gastgeber Brasilien, gab Thomas Bach, der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, nach einem Besuch in einem Flüchtlingscamp in Athen bekannt.

Es gehe darum, eine Botschaft der Hoffnung und des Vertrauens an die Flüchtlinge zu senden, und die Aufmerksamkeit der Welt auf das Schicksal der 60 Millionen Flüchtlinge in der Welt zu richten, erklärte Bach. Zu der Initiative des IOC gehört auch, dass der olympische Fackellauf, der im April in Griechenland startet, durch ein Flüchtlingscamp führt. Einer der Fackelläufer wird ein Flüchtling sein.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen