Robbie Williams widmet «Motherfucker» seinem Sohn

Weil er so ein zärtlicher Vater ist hat Robbie Williams für seinen zweijährigen Sohn Charlie den Song "Motherfucker" gechrieben. (Archivbild)
Weil er so ein zärtlicher Vater ist hat Robbie Williams für seinen zweijährigen Sohn Charlie den Song "Motherfucker" gechrieben. (Archivbild) © KEYSTONE/EPA/MICHAEL KAPPELER
In einem Monat erscheint Robbie Williams’ neues Album «Heavy Entertainment Show». Darauf enthalten ist auch der Song «Motherfucker», den er für seinen Sohn Charlie geschrieben hat.

Das gestand der Ex-Take-That-Sänger in der «Graham Norton Show». «Promiflash.de» vermutet, das Lied werde nicht so rau ausfallen wie der Titel. Der Song «Go Gentle», den Williams 2013 für Töchterchen Teddy schrieb, sei jedenfalls ganz sanft gewesen.

Allerdings gestand Williams in der «Norton Show», dass er den zweijährigen Charlie schon etwas härter anfasse als dessen Schwester – einfach weil er ein Junge sei.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen