Roger Federer nutzt Verletzungspause für die Oscars

Roger Federer neben der Designerin Georgina Chapman, deren Modelabel "Marchesa" auf der Oscar-Gala recht verbreitet war. Der Schweizer Tennisstar schien im Gegensatz zu ihr und den meisten anderen Stars noch etwas gehemmt beim Posieren.
Roger Federer neben der Designerin Georgina Chapman, deren Modelabel "Marchesa" auf der Oscar-Gala recht verbreitet war. Der Schweizer Tennisstar schien im Gegensatz zu ihr und den meisten anderen Stars noch etwas gehemmt beim Posieren. © KEYSTONE/EPA/MIKE NELSON
Roger Federer hat seine Verletzungspause genutzt, um sich einmal die Oscar-Verleihung live anzuschauen. Er gab sich am roten Teppich sehr publikumsnah und liess sich sogar einen Tequila spendieren, wie der Tweet eines BBC-Korrespondenten belegt.

“Auf die Nummer eins”, prostete ihm sein Trinkkumpan Guillermo Rodriguez aus der Talkshow “Jimmy Kimmel live” zu. “Zurück auf die Nummer eins”, korrigierte Federer. “Das ist aber ein starker Schnaps”, stöhnte er nach dem Shot, “das brennt”. Während des Dinners postete der 17-fache Grand-Slam-Sieger eine Aufnahme eines Desserttellers, wie srf.ch berichtet.

(SDA)

@rogerfederer -is that a Tequila shot- ??? #rogerfederer #oscars #redcarpet #fun #tennis

Ein von Banque Eric Sturdza GenevaOpen (@banque_eric_sturdza_genevaopen) gepostetes Video am


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen