Rosa Riesenkondom mahnt in Sydney zu Safer Sex

Ein echter Hingucker: Die Organisation ACON stülpte das pinkfarbene Kondom über den Obelisken im Hyde Park in Sydney - als Mahnung, sich vor sexuell übertragbaren Krankheiten zu schützen.
Ein echter Hingucker: Die Organisation ACON stülpte das pinkfarbene Kondom über den Obelisken im Hyde Park in Sydney - als Mahnung, sich vor sexuell übertragbaren Krankheiten zu schützen. © KEYSTONE/EPA AAP/DAN HIMBRECHTS
Riesig und sehr pink: Ein gigantisches Kondom schmückt in Sydney zur Schwulen- und Lesbenparade kommende Woche einen Obelisken. 18 Meter lang ist das rosafarbene Präservativ aus Stoff, das dem Hyde-Park-Obelisken übergezogen ist, wie der australische Sender ABC am Samstag berichtete.

Als auffälliges Statement soll es die Feiernden daran erinnern, Safer Sex zu praktizieren, um sich vor sexuell übertragbaren Krankheiten zu schützen. Die Organisation ACON, die sich auch für Aids-Prävention einsetzt, habe das 22 Meter hohe Sandstein-Monument am Freitagabend mit dem Riesenkondom verhüllt.

Zum ersten Mal gab es die Aktion in Sydney demnach zum Welt-Aids-Tag 2014. Bei der “Sydney Gay and Lesbian Mardi Gras Parade” ziehen Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und Intersexuelle (LGBTI) am Sonntag in einer Woche (5. März) durch die australische Metropole.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen