Rossi bringt Marquez zu Fall und wird bestraft

Im September vor dem GP von Aragonien war die Stimmung zwischen Valentino Rossi und Marc Marquez (rechts) noch in Ordnung.
Im September vor dem GP von Aragonien war die Stimmung zwischen Valentino Rossi und Marc Marquez (rechts) noch in Ordnung. © KEYSTONE/EPA EFE/JAVIER CEBOLLADA
Im von Dani Pedrosa gewonnenen MotoGP-Rennen in Malaysia kommen sich die Superstars Valentino Rossi und Marc Marquez in die Quere. Marquez stürzt, Rossi wird bestraft.Dani Pedrosa (Honda) gewann das MotoGP-Rennen. Der Spanier holte sich den 51.

GP-Sieg, den zweiten in dieser Saison, mit 3,6 Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Jorge Lorenzo (Yamaha). Dritter wurde WM-Leader Rossi (13,7 Sekunden zurück). In der WM-Wertung führt der Italiener bei einem ausstehenden Rennen mit noch sieben Punkten Vorsprung vor seinem Teamkollegen Lorenzo (312:305).

Am meisten zu reden gab nach dem zweitletzten Saisonrennen jedoch ein (zu) hart geführter Zweikampf zwischen Rossi und Marc Marquez. Dieses Duell war in der 7. Runde eskaliert, als sich die zwei Fahrer mehrmals berührten. Dabei stürzte der Spanier und musste das Rennen aufgeben. Auf den TV-Bildern war zudem klar ersichtlich, dass Rossi mit dem linken Bein Marquez wegdrückte.

Der Zwischenfall wurde nach dem Rennen von der Renndirektion untersucht, die Rossi mit drei Strafpunkten sanktionierte. Diese Bestrafung hat zur Folge, dass der neunfache Weltmeister den abschliessenden Grand Prix am 8. November in Valencia nur von der letzten Position der Startaufstellung in Angriff wird nehmen können – im engen Titelkampf mit Lorenzo ein enormes Handicap.

Rossis Yamaha-Team hat angekündigt, gegen den Entscheid der Renndirektion Rekurs einzulegen.

Sepang. Grand Prix von Malaysia. MotoGP (20 Runden à 5,543 km/110,86 km): 1. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 40:37,691 (163,7 km/h). 2. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 3,612 zurück. 3. Valentino Rossi (It), Yamaha, 13,724. 4. Bradley Smith (Gb), Yamaha, 23,995. 5. Cal Crutchlow (Gb), Honda, 28,721. 6. Danilo Petrucci (It), Ducati, 36,372. – Schnellste Runde: Lorenzo (2.) in 2:00,606 (165,4 km/h). – 25 Fahrer gestartet, 20 klassiert; ausgeschieden u.a.: Marc Marquez (Sp), Honda (Sturz/7. Runde).

WM-Stand (17/18): 1. Rossi 312. 2. Lorenzo 305. 3. Marquez 222. 4. Pedrosa 190. 5. Andrea Iannone (It), Ducati, 188. 6. Smith 171.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen