Roy Hodgson tritt ab

Roy Hodgson erklärt nach dem EM-Aus der englischen Nationalmannschaft im Achtelfinal gegen Island (1:2) umgehend seinen Rücktritt. “Es tut mir leid, dass es so enden muss”, sagte der 68-Jährige in Nizza nach der sensationellen 1:2-Niederlage im Achtelfinal gegen Island.

“Die Verlängerung meines Vertrags war abhängig vom Ergebnis. Es ist vielleicht Zeit für einen hungrigen Nachfolger. Ich möchte mich bei der Mannschaft für die letzten vier Jahre bedanken. Sie haben für mich gekämpft. Die letzten vier Jahre waren eine wunderbare Reise. Es tut mir sehr leid, dass sie so zu Ende gehen musste. Aber so geht es ab und zu”, so Hodgson weiter.

Hodgson coachte die Engländer seit 2012. An der WM 2014 in Brasilien scheiterten die Three Lions zum ersten Mal seit 56 Jahren in der Gruppenphase. Nun blieben sie auch an der EM unter den Erwartungen.

Von 1992 bis 1995 war Hodgson Nationaltrainer der Schweiz. Unter dem Engländer qualifizierte sich die Schweiz erstmals nach 28 Jahren für eine WM. 1994 in den USA erreichten die Schweizer die Achtelfinals, wo sie Spanien unterlagen (0:3).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen