Rutschbahnen mit Sektflasche getauft

Die Rutschbahnen wurden auf die Namen "Easy" und Speedy" getauft.
Die Rutschbahnen wurden auf die Namen "Easy" und Speedy" getauft. © Gemeindekanzlei Herisau
Im Freibad Sonnenberg in Herisau wurden am Samstag die zwei neuen Rutschbahnen eingeweiht – sie heissen “Easy” und “Speedy”

Fredy Bechtiger, Abteilungsleiter Sport, bedankte sich bei allen Beteiligten sowie bei Herisauer Stiftungen, die die Freifall-Rutschbahn finanzieren. „Ich freue mich, dass unsere Herisauer Badi wieder zwei Attraktionen mehr hat und so vermehrt Leute aus nah und fern anlockt“, sagte Fredy Bechtiger.

Anschliessend liessen Gemeindepräsident Renzo Andreani und ein Stiftungsvertreter gegen die mit Ballonen geschmückten Rutschbahnen je eine Sektflasche krachen. Diese zerbarsten in tausend Stücke – sie waren aus Zuckerguss. Getauft wurde die Breitwellen-Rutschbahn auf den Namen „Easy“, die Freifall-Rutschbahn auf „Speedy“.

Eine Handvoll Personen bewiesen anschliessend zweifachen Mut: Sie gingen trotz schlechtem Wetter ins Wasser und sie trauten sich von den zwei neuen Rutschbahnen herunter. Den ersten Adrenalin-Kick auf der Freifall-Rutschbahn durfte sich Selina Ruch holen, als Dank für die Erstellung der Homepage www.freibadherisau-rutschbahnen.ch, während die Zurückhaltenderen die Rutschpartien bei Kaffee und Gipfeli aus sicherer Entfernung beobachteten. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen