Schaffhausen siegt weiter

Axel Thoma brachte Schffhausen zurück auf Kurs (Archivbild)
Axel Thoma brachte Schffhausen zurück auf Kurs (Archivbild) © KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Die Erfolgsserie des FC Schaffhausen seit dem Trainerwechsel geht weiter. Gegen Wohlen resultiert am Pfingstmontag der siebte Sieg im elften Spiel unter Axel Thoma. Zwei Doppelschläge innerhalb von je zwei Minuten ebneten Schaffhausen den Weg zum klaren 4:1-Heimsieg über Wohlen.

Unter Trainer Thoma, der am 8. März nach knapp 24 Jahren wieder zum FCS zurückkehrte, haben die Schaffhauser lediglich die Startpartie gegen den mittlerweile suspendierten FC Biel verloren. Darauf folgten sieben Siege und drei Unentschieden. Damit kletterten die Nordostschweizer in der Tabelle vom letzten auf den fünften Platz hoch.

Auch der FC Aarau war siegreich. Gegen Chiasso resultierte ein verdienter 3:2-Heimsieg vor 3143 Zuschauern. Für die Treffer waren Carlinhos, Mart Lieder und Patrick Rossini zuständig. Die Aargauer rückten damit an Neuchâtel Xamax vorbei auf den dritten Platz vor. Die Aarauer könnten in den verbleibenden beiden Runden dem FC Wil noch den zweiten Platz streitig machen. Die Wiler erreichten in Le Mont lediglich ein 1:1 und liegen noch drei Zähler vor den Aargauern.

Resultate und Tabelle:

Aarau – Chiasso 3:2 (1:1). – 3143 Zuschauer. – SR Dudic. – Tore: 20. Carlinhos 1:0. 41. Golemic 1:1. 58. Lieder 2:1. 69. Rossini 3:1. 87. Maccoppi 3:2. – Bemerkung: 54. Aarau-Goalie Deana nach Zusammenprall mit Hirnerschütterung vom Feld getragen und durch Kovacic ersetzt.

Le Mont – Wil 1:1 (0:1). – 200 Zuschauer. – SR Superczynski. – Tore: 6. Yilmaz 0:1. 63. Paçarizi 1:1. – Bemerkungen: 23. Lattenschuss Pimenta (Le Mont). 45. Platzverweis Tall (Le Mont) wegen Revanche-Tätlichkeit im Kabinengang.

Schaffhausen – Wohlen 4:1 (2:0). – 793 Zuschauer. – SR Musa. – Tore: 7. Gül 1:0. 9. Frontino 2:0. 54. Lekaj 3:0. 56. Mujic 4:0. 76. Schultz (Foulpenalty) 4:1. – Bemerkung: 64. Tor von Muslin (Wohlen) wegen Abseits nicht anerkannt.

1. Lausanne-Sport 31/62 (56:30). 2. Wil 32/50 (55:45). 3. Aarau 32/47 (42:36). 4. Neuchâtel Xamax 31/45 (43:39). 5. Schaffhausen 32/44 (39:41). 6. Winterthur 31/39 (36:45). 7. Wohlen 33/36 (35:51). 8. Chiasso 32/33 (37:44). 9. Le Mont 32/32 (34:44). 10. Biel 18/16 (28:30).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen