Scharapowa nach zweitem Sieg vor Halbfinal-Einzug

Ausgelassener Jubel: Maria Scharapowa gewann an den WTA-Finals in Singapur auch ihre zweite Partie
Ausgelassener Jubel: Maria Scharapowa gewann an den WTA-Finals in Singapur auch ihre zweite Partie © KEYSTONE/AP/WONG MAYE-E
Bei den WTA-Finals in Singapur steht Maria Scharapowa nach ihrem Erfolg gegen die topgesetzte Simona Halep vor dem Einzug in die Halbfinals. Flavia Pennetta feiert ihren ersten Sieg.

Scharapowa, die vor dem Saisonfinale in Singapur seit dem Wimbledon-Halbfinal Anfang Juli keine Partie beendet (oder gewonnen) hatte, gewann in Singapur nach dem Auftakt gegen Agnieszka Radwanska bereits ihr zweites Spiel. Im ersten Satz profitierte sie davon, dass Halep beim Stand von 4:5 das Nervenflattern bekam und ihre einzigen beiden Doppelfehler der Partie produzierte. Im zweiten Durchgang zog die 28-jährige Russin schnell auf 5:1 davon, ehe sie nochmals in Zittern kam. Nach 1:54 Stunden verwertete sie aber ihren ersten Matchball zum 6:4, 6:4. Es ist ein erstaunliches Comeback nach gravierenden Bein- und Armverletzungen in diesem Jahr.

Flavia Pennetta setzte sich im letzten Profiturnier ihrer Karriere 7:6 (7:5), 6:4 gegen die Polin Radwanska durch. Die 33-jährige US-Open-Siegerin ist erstmals am Frauen-Masters dabei und hatte im ersten Spiel deutlich gegen Halep verloren.

Damit ist in der Gruppe Rot noch keine Entscheidung gefallen. Scharapowa, die beim Turnier 2004 als 17-Jährige triumphiert hatte, genügt im letzten Gruppenspiel am Donnerstag gegen Pennetta der Gewinn eines Satzes zum Halbfinaleinzug. Im Fall einer Niederlage könnten Scharapowa, Pennetta und Halep alle zwei Siege aufweisen. Radwanska würde sich noch qualifizieren, wenn sie in zwei Sätzen gegen Halep gewinnt und Pennetta gegen Scharapowa verliert.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen