Edzard Wüstendörfer mit 90 Jahren gestorben

Edzard Wüstendörfer (in der Mitte zwischen Maria Becker und Toni Vryonakis) 1986 im Schauspielhaus in Schillers "Maria Stuart". Am 5. März ist Wüstendörfer gestorben. Er wurde 90 Jahre alt (Archiv).
Edzard Wüstendörfer (in der Mitte zwischen Maria Becker und Toni Vryonakis) 1986 im Schauspielhaus in Schillers "Maria Stuart". Am 5. März ist Wüstendörfer gestorben. Er wurde 90 Jahre alt (Archiv). © /KEYSTONE/STR
Der Schauspieler Edzard Wüstendörfer ist tot. Er starb am Samstag mit 90 Jahren, wie das Schauspielhaus Zürich am Dienstag mitteilte. Der gebürtige Deutsche lebte und arbeitete seit 1960 in der Schweiz, 1964 bis zur Pensionierung 1994 war er am Schauspielhaus tätig.

Am Pfauen spielte er über 80 Rollen, darunter 1966 den Major Friedli in der Uraufführung von Dürrenmatts “Der Meteor”, 1968 den Richter Ljapkin-Tjapkin in Nikolai Gogols “Der Revisor” und 1986 den Grafen Aubespine in Schillers “Maria Stuart”. Daneben arbeitete Wüstendörfer auch als Sprecher für Radio und Fernsehen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen