Schlafend von der Autobahn gedonnert

Beide Insassen wurden beim Unfall verletzt.
Beide Insassen wurden beim Unfall verletzt. © Kapo SG
Auf der Autobahn A13 ist am Sonntagnachmittag ein Auto von der Fahrbahn abgekommen und in einen Baum geprallt. Zum Unfall kam es wahrscheinlich, weil der Fahrer eingenickt ist.

Ein 54-jähriger Autofahrer und seine 47-jährige Beifahrerin fuhren am Sonntag von Kriessern Richtung Widnau. Kurz vor der Ausfahrt Widnau dürfte der Autofahrer gemäss Kantonspolizei St.Gallen am Steuer eingenickt sein.

Das Auto geriet kontinuierlich nach rechts, bis es schliesslich den Pannenstreifen überquerte und das abfallende Wiesbord befuhr. Dort durchbrach das Auto den Wildschutzzaun und prallte anschliessend gegen einen Baum.

Durch die Kollision mit dem Baum verletzten sich die beiden Fahrzeuginsassen unbestimmt und wurden jeweils in einem Rettungswagen ins Spital gebracht. Am Auto entstand Totalschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen