Schwarzer Abend von Meister Golden State

Nicht zu stoppen: Russell Westbrook steuert 30 Punkte zu Oklahomas Kantersieg bei
Nicht zu stoppen: Russell Westbrook steuert 30 Punkte zu Oklahomas Kantersieg bei © KEYSTONE/EPA/TYLER SMITH
Die Golden State Warriors geraten in den NBA-Playoffs in Rücklage. Beim 133:105 im dritten Spiel des Playoff-Halbfinals deklassiert Oklahoma City Thunder den Titelhalter regelrecht.

Die Mannschaft um die Superstars Kevin Durant und Russell Westbrook führte die Warriors vor eigenem Publikum phasenweise vor und gewann verdient in dieser Höhe. Oklahoma liegt damit in der Best-of-7-Serie mit 2:1 vorne und hat in der Nacht auf Mittwoch erneut Heimrecht.

Oklahoma setzte sich im zweiten Viertel vorentscheidend ab. Aus einem 38:38 in der 16. Minute erspielten sich die Gastgeber bis zur Pause einen 72:47-Vorsprung.

Golden State hatte bislang drei Playoff-Spiele in dieser Saison verloren – mit einer Gesamt-Punkte-Differenz von 19 Zählern. Oklahoma reichten diesmal 48 Minuten, um die Warriors mit einer 28-Punkte-Packung abzufertigen. Zwischenzeitlich lagen die Gastgeber sogar mit 41 Zählern (113:72) vorn. Allein im dritten Viertel erzielten die Thunder 45 Punkte.

Sechs Spieler verbuchten bei “OKC” zweistellige Werte, Durant (33 Punkte) und Westbrook (30) waren die erfolgreichsten Werfer. Mit den 133 Punkten war Oklahoma so offensivstark wie kein anderes Team in den diesjährigen Playoffs.

Bei den enttäuschenden Gästen, die mit 73:9 Siegen einen neuen NBA-Rekord in der Regular Season aufgestellt hatten, kam Spielmacher Stephen Curry auf 24 Zähler. Für die Warriors war es die zweithöchste Niederlage der Saison.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen