Schweizerin Marthe Keller leitet Nebenjury in Cannes

Die Schweizerin Marthe Keller - hier letztes Jahr am Festival del film in Locarno - sitzt heuer in Cannes der Jury der Sektion Un certain regard vor. (Archivbild)
Die Schweizerin Marthe Keller - hier letztes Jahr am Festival del film in Locarno - sitzt heuer in Cannes der Jury der Sektion Un certain regard vor. (Archivbild) © KEYSTONE/URS FLUEELER
Die gebürtige Basler Schauspielerin Marthe Keller leitet am Filmfestival in Cannes die Jury der Sektion Un certain regard. In dieser Sparte konkurrieren 18 Filme, wie die Organisatoren am Freitag mitteilten. Das Festival dauert vom 11. bis zum 22. Mai.

In der Jury sitzen neben Keller die französische Schauspielerin Céline Sallette, der schwedische Regisseur Ruben Östlund, die österreichische Regisseurin Jessica Hausner und der mexikanische Schauspieler und Regisseur Diego Luna.

Marthe Keller war letztes Jahr mit “Amnesia” von Regisseur Barbet Schroeder in Cannes präsent. Im Film, der auch am Festival del film in Locarno lief, spielte sie die Hauptrolle. Dieses Jahr steht sie mit “L’économie du couple” des Belgiers Joachim Lafosse auf dem Programm.

Die 1945 in Basel geborene Marthe Keller hat ihre internationale Karriere bereits in den 1960er Jahren begonnen. Sie drehte unter anderem Filme mit den Regisseuren Philippe de Broca, John Schlesinger, Sydney Pollack, Billy Wilder, Claude Lelouch und Clint Eastwood.

2003 machte Keller als Regisseurin der Mozart-Oper “Don Giovanni” an der Metropolitan Opera in New York Furore. Die Inszenierung wurde 2009 auch in Genf mit Erfolg gezeigt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen