Sechster Mehrkampf-Titel in Folge für Steingruber

Giulia Steingruber turnte in einer eigenen Kategorie
Giulia Steingruber turnte in einer eigenen Kategorie © KEYSTONE/NICK SOLAND
Giulia Steingruber sichert sich an den Schweizer Meisterschaften in St. Gallen ihren sechsten Mehrkampf-Titel in Folge. Bei den Männern triumphiert Oliver Hegi.

Steingruber schloss mit ihrem Sieg zu Romi Kessler auf, die zwischen 1978 und 1983 sechsmal hintereinander die Goldmedaille im Mehrkampf gewann. Dass die 22-jährige Ostschweizerin in der Schweiz keine Konkurrentinnen hat, ist nichts Neues. Diesmal war ihre Überlegenheit allerdings noch krasser, da mit Ilaria Käslin (krank), Caterina Barloggio (Matura) und Stefanie Siegenthaler (Ermüdungsbruch) drei der fünf Turnerinnen fehlten, die Anfang Juni an der EM in Bern im Teamwettkampf den 4. Platz belegt hatten. Steingruber erreichte mit 58,450 Punkten ihr zweitbestes Total an nationalen Titelkämpfen und distanzierte die zweitplatzierte Thea Brogli um 6,850 Punkte.

Wesentlich spannender ging es bei den Männern zu und her. Hegi siegte mit einem Vorsprung von 0,750 Punkten vor dem als Titelverteidiger angetretenen Pablo Brägger. Weitere 0,450 Punkte dahinter folgte Eddy Yusof. Hegi holte zum zweiten Mal nach 2013 SM-Gold im Mehrkampf. Die Schweizer Meisterschaften im Athletik Zentrum in St. Gallen waren der zweite Qualifikations-Wettkampf für die Olympische Spiele in Rio de Janeiro. Allerdings fehlte Christian Baumann. Der EM-Dritte am Pauschenpferd trat wegen einer leichten Verletzung nicht an. Dennoch dürfte er in Rio am Start sein.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen