Servette rückt auf Rang 2 vor

Durften ein Tor mehr bejubeln als der Gegner aus Rapperswil-Jona: die Spieler von Servette
Durften ein Tor mehr bejubeln als der Gegner aus Rapperswil-Jona: die Spieler von Servette © KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI
Schaffhausen erleidet in der Challenge League in Chiasso (1:2) einen weiteren Rückschlag. Erster Verfolger von Leader Xamax ist nun Servette. Die Westschweizer stoppen Aufsteiger Rapperswil-Jona.

Der frühere GC-U21-Coach Boris Smiljanic hat beim FC Schaffhausen nach wie vor mit erheblichen Schwankungen zu kämpfen. Das 0:5 in Rapperswil hat die ehemals topklassierte Equipe offenbar noch immer nicht verdaut. Die Bilanz des Nachfolgers des zu GC weitergezogenen Erfolgstrainers Murat Yakin ist mässig: 50 Prozent seiner sechs Partien hat er verloren.

Im Süden der Schweiz folgte gegen einen limitierten Kontrahenten der nächste Fehltritt, der zuvor dreimal in Folge verloren hatte und seinerseits noch mehrheitlich mit den Konsequenzen des totalen personellen Umbruchs im vergangenen Sommer absorbiert ist. Die Einheimischen liessen sich selbst von einem kläglichen Penalty-Fehlschuss nicht vom Kurs abbringen und erzwangen bis zur 66. Minute eine 2:0-Führung.

Unverändert formstark präsentiert sich Servette mit neun Siegen aus den letzten zehn Spielen. Die im eigenen Stadion ungeschlagenen Romands verwöhnten ihren Anhang gegen Rapperswil-Jona (2:1) mit dem sechsten Heimsieg in Folge. Der unterhaltsame Abend stand im Zeichen des Stevanovic-Duos: Der Slowene Dalibor sorgte in der 19. Minute für den perfekten Auftakt, der Serbe Miroslav stoppte die Ostschweizer mit seinem dritten Saisontor vorzeitig.

Für den Aufsteiger endete im Stade de Genève eine über fünfwöchige Phase der Ungeschlagenheit. Die gut organisierte Defensive von Trainer Urs Meier hatte sich zuletzt während vier Spieltagen kein einziges Mal mehr ausspielen lassen und war an die erweiterte Spitze aufgerückt.

Chiasso – Schaffhausen 2:1 (1:0). – 450 Zuschauer. – SR Horisberger. – Tore: 27. Fatkic 1:0. 66. Soumaré 2:0. 94. Tranquilli 2:1. – Bemerkung: 21. Said (Chiasso) verschiesst Foulpenalty.

Servette – Rapperswil-Jona 2:1 (2:0). – 2155 Zuschauer. – SR Superczynski. – Tore: 19. Dalibor Stevanovic 1:0. 42. Miroslav Stevanovic 2:0. 85. Chagas 2:1.

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 12/30. 2. Servette 12/29. 3. Schaffhausen 12/27. 4. Rapperswil-Jona 12/15. 5. Vaduz 12/13. 6. Aarau 11/12. 7. Chiasso 12/12. 8. Wohlen 11/10. 9. Winterthur 11/6. 10. Wil 11/6.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen