Osbourne musste männliche Babysitter anheuern

Ozzy und Sharon Osbourne sind seit 33 Jahren zusammen - obwohl er reichlich nervte und mit den Babysitterinnen schlief (Archiv).
Ozzy und Sharon Osbourne sind seit 33 Jahren zusammen - obwohl er reichlich nervte und mit den Babysitterinnen schlief (Archiv). © KEYSTONE/AP Invision/RICHARD SHOTWELL
Sharon, die Frau von Alt-Rocker Ozzy Osbourne, musste einst männliche Babysitter anstellen, weil die weiblichen immer gleich zu Ozzy ins Bett hüpfen wollten. Bei zweien habe er es zugelassen. Allerdings sei er damals dauernd stoned gewesen, meint die tapfere Sharon.

Die Familie hatte, als die Kinder Kelly, Jack und Aimee noch klein waren, vier Nannys gleichzeitig, die im Schichtbetrieb arbeiteten. “Ich sage Ihnen, die haben mich ruiniert”, stöhnte die 63-Jährige in der Sendung “The Talk”, “alle wollten berühmt werden, alle wollten Geld. Zwei von ihnen habe ich im Bett erwischt mit Ozzy – wenigstens zu verschiedenen Zeiten”.

Die Gattin des Black Sabbath-Frontmanns hat ihrem Mann verziehen. Die Vorfälle seien in einer Zeit passiert, während der Ozzy soff und Drogen nahm. “Er war damals nicht bei Trost. Er wusste nicht, was er tat”.

Die Osbournes sind seit 33 Jahren verheiratet. Nur 2013 verliess Sharon ihren Mann für einige Wochen, nachdem sie entdeckt hatte, dass er Medikamentenmissbrauch beging.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen