Alexander Choroschilow erneut erster

Alexander Choroschilow erneut erster
© KEYSTONE/Peter Klaunzer
Der Russe Alexander Choroschilow fährt wie zuletzt in Santa Caterina im ersten Lauf des Weltcup-Slaloms in Adelboden Bestzeit. Wie schon am Dreikönigstag im Veltlin zeichnet sich ein Dreikampf um den Sieg ab. Der zweite Lauf geht in Kürze los.

Der mit der Nummer 1 gestartete Choroschilow führt das Klassement mit 24 Hundertsteln Vorsprung vor dem Österreicher Marcel Hirscher, der den Slalom am Chuenisbärgli in den Jahren 2012, 2013 und 2014 gewonnen hat, und 32 Hundertsteln vor dem Norweger Henrik Kristoffersen an. In Santa Caterina hatte es Choroschilow am Ende hinter Hirscher und Kristoffersen zu Rang 3 gereicht.

Bestklassierter Schweizer in dem bei starkem Schneetreiben gefahrenen ersten Durchgang ist Daniel Yule. Der Walliser, dem in Santa Caterina mit Platz 6 sein bisheriges Bestergebnis im Weltcup gelungen war, liegt als Zwölfter 1,78 Sekunden hinter Choroschilow. Eine gute Leistung zeigte auch Ramon Zenhäusern. Der mit der Nummer 38 gestartete Walliser liegt mit 2,2 Sekunden Rückstand auf Platz 21. Nicht wie gewünscht lief es dagegen Luca Aerni. Der Berner büsste knapp zweieinhalb Sekunden ein, vermochte sich aber ebenfalls für den zweiten Lauf zu qualifizieren. Dieses Ziel verpassste Bernhard Niederberger verpasste den zweiten Lauf. Marc Gini und Marc Rochat, der in Santa Caterina in seinem erst zweiten Weltcup-Rennen die ersten Punkte errungen hatte, schieden aus.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen