So nah am Meisterpokal wie (noch) nie

Von Michael Ulmann
Interessierte konnten sich mit dem Pokal ablichten lassen.
Interessierte konnten sich mit dem Pokal ablichten lassen. © Michael Ulmann / FM1Today
Für den FC St. Gallen ist der Meisterpokal der Super League zum Greifen nah. Ja klar, denkst du jetzt sicher! Aber das ist imfall kein Scherz! In der Raiffeisenbank St.Gallen wurde der nigelnagelneue Meisterpokal heute ausgestellt und Interessierte konnten sich mit ihm ablichten lassen. Mit dabei, vier Spieler des FC St. Gallen und FM1Today.

Die vier FCSG-Spieler Mario Leitgeb, Michael Eisenring, Daniel Lopar und Alain Wiss würden den Meisterpokal sicherlich auch gerne einmal in die Höhe stemmen. Diese Saison klappt das allerdings definitiv nicht mehr. Alle vier Spieler haben dafür heute Nachmittag bei der Aktion in der Raiffeisenbank St.Gallen fleissig Autogramme verteilt.

Keine Fotos für FCSG-Spieler

Nebst einem Autogramm konnten sich die Besucher wie ein Spieler des Schweizer Fussballmeisters fühlen und sich mit dem original Meisterpokal (und nicht einer Replika) fotografieren lassen (siehe Bildergalerie). Interessant: Den FCSG-Spielern wurde dies verwehrt, aus Angst vor negativen Kommentaren.

Schwerer als der Vorgänger

Viele Besucher waren überrascht von der Grösse des Pokals. Sein Vorgänger war viel kleiner. Der aktuelle Pokal ist 13 kg schwer, 73 cm hoch und aus Sterlingsilber gemacht und vergoldet. Der Hersteller in Zürich benötigte 920 Arbeitsstunden dafür. In den nächsten Tagen kann man den Pokal auch noch in Zürich, Basel, Sion und Bern bewundern.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen