Spitzenkoch Harald Wohlfahrt und sein Hassgericht

Harald Wohlfahrt liebt Austern - aber auch den scharfen Meerrettich (Archiv)
Harald Wohlfahrt liebt Austern - aber auch den scharfen Meerrettich (Archiv) © /EPA DPA/ULI DECK
Der deutsche Spitzenkoch Harald Wohlfahrt hatte als Kind ein Hassgericht – “und das war Meerrettichsauce”. “Wenn meine Mutter das gekocht hat, sind mir die Tränen gekommen.

Sie hat das mit so wenig Fingerspitzengefühl zubereitet!”, verriet Deutschlands dienstältester Drei-Sterne-Koch der Deutschen Nachrichtenagentur dpa.

Heute liebt der 59-jährige Küchenchef der “Schwarzwaldstube” im badischen Baiersbronn die Sauce, die klassischerweise gerne zu Tafelspitz gereicht wird, und schätzt die scharfe Wurzel auch sonst. “Wenn Meerrettich richtig eingesetzt wird, schmeckt er einfach wunderbar.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen