Sportwagen zerfetzt, 69-Jährige verletzt

Dem Ferrari fehlt nach dem Unfall die halbe Vorderseite.
Dem Ferrari fehlt nach dem Unfall die halbe Vorderseite. © Kapo SG
Dieser Anblick tut weh: Der vordere rechte Kotflügel des weissen Ferraris ist regelrecht zerfetzt. Der Fahrer, ein 57-jähriger Mann, kam auf der Autobahn bei Au ins Schleudern und prallte in die Mittelleitplanke.

Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt, passierte der Unfall gestern Morgen. Das Heck des Autos brach beim Beschleunigen aus, das Fahrzeug kollidierte mit der Randleitplanke, wurde von dieser abgewiesen und stiess schliesslich mit der Mittelleitplanke zusammen.

Der 57-jährige Fahrer blieb unverletzt. An seinem Ferrari entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausenden Franken.

Totalschaden wegen Lastwagen

In Berg ist gleichentags um 14.00 Uhr ein 40-jähriger Lastwagenfahrer mit einem Auto zusammengestossen. Die 69-jährige Autofahrerin wurde dabei leicht verletzt, an ihrem Auto entstand Totalschaden.

20161012-kaposg2

Kapo SG

Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf über zehntausend Franken.

(chf)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen