Stau nach Unfall im Stephanshorntunnel

Eine 17-jährige Beifahrerin wurde durch den Unfall leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.
Eine 17-jährige Beifahrerin wurde durch den Unfall leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. © Kapo St.Gallen
Auf der Stadtautobahn St.Gallen ist es am Freitagabend zu einem teilweise massiven Stau gekommen. Betroffen war die Strecke in Richtung St.Margrethen.

Wegen eines Unfalls im Stephanshorntunnel hatte sich eine Fahrzeugschlange von etwa sieben Kilometern Länge gebildet. Die Aufräumarbeiten dauerten ungefähr drei Stunden an.

Der Unfall passierte um 16.45 Uhr auf der A1 im Stephanshorntunnel. Es war zu einer Auffahrtskolision zwischen drei Autos gekommen, eine Person wurde laut der Kapo St.Gallen verletzt.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen