Stéphane Nater ist zurück

Stéphane Nater spielte auch für die tunesische Nationalmannschaft.
Stéphane Nater spielte auch für die tunesische Nationalmannschaft. © Keystone/Archiv
Stéphane Nater, der frühere Mittelfeldspieler des FC St.Gallen, ist zurück in der Ostschweiz. Er hat beim FC Rapperswil-Jona einen Vertrag bis 2019 unterschrieben.

«Der FC Rapperswil-Jona verpflichtet per sofort den schweizerisch-tunesischen Doppelbürger Stéphane Nater», teilt der FCRJ auf Facebook mit. Nater spielte von 2012 bis 2014 beim FC St.Gallen, ehe er zum Club Africain Tunis wechselte und mit diesem tunesischer Meister wurde.

Der FCRJ wollte schon im August auf die Dienste Naters zurückgreifen, aus Tunesien kam jedoch keine Freigabe. Der 33-Jährige erhielt nun von der Fifa eine provisorische Spielerlaubnis.

Nater ist eng mit der Ostschweiz verbunden. Seine erste Station als Profi war beim FC Vaduz, danach wechselte er zu Chur 97. Über Umwege kam er zu Servette und er stieg mit den Genfern in die Super League auf. Auf die Saison 2012/2013 unterschrieb er beim FC St.Gallen.

Mit dem FC St.Gallen erreichte Nater den dritten Platz und die Qualifikation für die Europa League. Dort schoss er sein erstes Tor für den FCSG gegen Valencia. Auch die tunesische Nationalmannschaft wurde auf den defensiven Mittelfeldspieler aufmerksam und er bekam sein erstes Aufgebot.

Der FC Rapperswil-Jona steht nach 10 Spieltagen mit 12 Punkten auf dem 5. Tabellenrang in der Challenge League.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen