Superman als neuer Bond?

Daniel Craig überzeugt als James Bond.
Daniel Craig überzeugt als James Bond. © Adam Berry/Getty Images
Sollte “Spectre” wirklich der letzte Bond für Daniel Craig sein? In Grossbritannien wird zumindest heftig über mögliche Nachfolger spekuliert. Wir stellen euch die hoffnungsvollsten Neu-Bonds vor.

Wie jeder Bond vor ihm, sagt auch Daniel Craig nach jedem 007-Film, dass dies sein letzter gewesen sei. Zumindest hätte er mit “Spectre” einen spektakulären Abgang gehabt.

Immer ein guter Indikator für die Chancen auf den Bond-Nachfolger sind die Wettquoten bei den Briten. Und so haben wir für euch die fünf besten Kandidaten gefunden.

Tom Hardy

Hardy ist der Favorit bei den Buchmachern. Selbstverständlich leuchtet sein Stern seit dem “Mad Max: Fury Road”-Erfolg bei den Oscars nur noch heller. Hardy ist Brite, kann so ziemlich jede Rolle überzeugend spielen und hat schon heute ein Bond-mässiges Auftreten auf dem Roten Teppich. Gegen den 38-Jährigen spricht, dass er derzeit in Hollywood heiss gehandelt wird und sich deshalb kaum für ein paar Jahre auf James Bond festlegen wird.

Idris Elba

Der “Luther”-Star hat so ziemlich alles, was ein Geheimagent im Dienste ihrer Majestät braucht: Den Charm, die Härte und das Charisma. Traditionalisten werden sich zuerst vielleicht gegen den ersten schwarzen Bond wehren, doch mit seinem ersten Auftritt könnte Elba alle Kritiker überzeugen. Gegen den Briten spricht, dass er bereits 43 Jahre alt ist. Da müssten die Produzenten zu schnell wieder einen nächsten Bond suchen.

Damian Lewis

Lewis kann sicher einen Agenten spielen. Täuscht er uns alle? Spätestens seit “Homeland” kennen wir die schauspielerischen Fähigkeiten des 45-Jährigen. Und da wären wir bereits beim Problem. Auch er ist bereits ein paar Jahre über dem optimalen Bond-Start-Alter. Lewis ist zudem in seiner Art Daniel Craig fast ein bisschen zu ähnlich.

Aidan Turner

Ausserhalb Grossbritanniens ist Turner nur wenigen Filmfans ein Begriff. Vielleicht kennen ihn noch ein paar Leute von “The Hobbit”. Doch genau dies könnte die Produzenten überzeugen. Schliesslich haben sie in der Vergangenheit schon öfters mit Überraschungs-Bonds aufgewartet. Der Ire ist auch erst 32 Jahre alt und zeigt sich in fast jeder Folge der Serie “Poldark” ohne Shirt. Den Bond-Körper hat er auf jeden Fall.

Henry Cavill

Superman als James Bond? Genau: Cavill müsste ja noch ein paar Mal den Mann aus Stahl spielen. Gleich zwei Film-Serien sind wohl auch für ihn zu viel. Ansonsten könnte man sich den 32-Jährigen gut als Geheimagenten vorstellen.

(rr)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen