Supermodel Alizée Gaillard hat ihrem US-Gatten das Wallis gezeigt

"Alpen-Angelina" Alizée Gaillard - hier bei der Eröffnung einer Eisskulpturen-Ausstellung - will noch ein wenig an ihrer Hollywood-Karriere arbeiten. Ihr amerikanischer Gatte, dem die Schweiz ausnehmend gut gefällt, muss sich also noch etwas bis zur Rückkehr ins Wallis gedulden (Archiv).
"Alpen-Angelina" Alizée Gaillard - hier bei der Eröffnung einer Eisskulpturen-Ausstellung - will noch ein wenig an ihrer Hollywood-Karriere arbeiten. Ihr amerikanischer Gatte, dem die Schweiz ausnehmend gut gefällt, muss sich also noch etwas bis zur Rückkehr ins Wallis gedulden (Archiv). © /KEYSTONE/SANDRO CAMPARDO
Das Walliser Model Alizée Gaillard – wegen ihren vollen Lippen “Alpen-Angelina” genannt – hat ihrem amerikanischen Gatten erstmals ihre Heimat gezeigt. Darrin Charles gefiel es so gut, dass er bereits Französisch büffelt. Sie aber will lieber in Hollywood bleiben.

Dort hat die 30-Jährige, die für Labels wie “Prada”, “Cartier” und “Louis Vuitton” modelte, kürzlich ihren ersten Spielfilm abgedreht: Der Episodenfilm “The Morning After” erzählt acht Geschichten darüber, was passiert, wenn man am Morgen neben jemand Fremdem aufwacht.

Alizée Gaillard wird das in absehbarer Zeit nicht passieren: Sie ist seit über zwei Jahren mit dem früheren Footballspieler Darrin Charles verheiratet. Und dieses Jahr will sie den nächsten Schritt tun: Sie legt ihren Mädchennamen ab und nennt sich danach Alizée Charles, wie sie der “Schweizer Illustrierten” verriet.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen