Schwarzenegger kämpft für Kasich

"Einigen Leuten in den Hintern getreten": Arnold Schwarzenegger lobt den Präsidentschaftskandidaten der Republikaner, John Kasich, bei einer Wahlkampfveranstaltung in Columbus, Ohio.
"Einigen Leuten in den Hintern getreten": Arnold Schwarzenegger lobt den Präsidentschaftskandidaten der Republikaner, John Kasich, bei einer Wahlkampfveranstaltung in Columbus, Ohio. © KEYSTONE/FR52593 AP/JAY LAPRETE
Der Republikaner John Kasich hat im Vorwahlrennen um die US-Präsidentschaft einen mächtigen Verbündeten erhalten: “Terminator” Arnold Schwarzenegger lässt jetzt im Wahlkampf für ihn die Muskeln spielen.

Der frühere Schauspieler und Ex-Gouverneur von Kalifornien trat am Sonntag zusammen mit dem Gouverneur von Ohio auf und machte sich für ihn als Spitzenkandidaten der Konservativen stark. Kasich kann jede Unterstützung gebrauchen. Er hat keine der bisherigen 20 republikanischen Vorwahlen für sich entscheiden können.

Wenn er am 15. April nicht in seinem Heimatstaat siegt, kann er einpacken. So präsentierte er seinen neuen Wahlmitkämpfer am Sonntag auch in Columbus, der Hauptstadt von Ohio.

Schwarzenegger liess sich nicht lumpen und pries Kasichs Verdienste unter anderem in der Vergangenheit als langjähriger Kongressabgeordneter in Washington. “Er hat einigen wichtigen Leuten in den Hintern getreten”, zitierte die “New York Times” Schwarzenegger. “Er war ein Actionheld (…).”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen