Chris Hemsworth hat genug vom Hammerschwingen

Seine Fans gehen mit ihm durch dick und dünn: Doch Schauspieler Chris Hemsworth würde in Zukunft gerne mal eine Rolle spielen, für die er weder zu- noch abnehmen muss (Archiv).
Seine Fans gehen mit ihm durch dick und dünn: Doch Schauspieler Chris Hemsworth würde in Zukunft gerne mal eine Rolle spielen, für die er weder zu- noch abnehmen muss (Archiv). © /AP/ABRAHAM CARO MARIN
“Thor”-Darsteller Chris Hemsworth rechnet damit, dass er nach dem Dreh des letzten Films über den Superhelden erst einmal genug vom Hammerschwingen haben wird. Wenn spätestens 2019 alle sieben Streifen im Kasten sind, will sich der Australier anderen Stoffen zuwenden.

Er könne es dann bestimmt kaum erwarten, “dieses Kostüm endlich auszuziehen. Ich will dann sicher auch auf absehbare Zeit keinen Hammer mehr sehen”, sagte der Darsteller des Göttersohns der “Stuttgarter Zeitung”. 15 Kilogramm Muskelmasse hatte Hemsworth für die Rolle aufgebaut.

Im Gegensatz dazu ist der 32-Jährige derzeit als abgemagerter Fischer in dem Abenteuerfilm “In the Heart of the Sea” in den Deutschschweizer Kinos zu sehen. Auch von solchen Figuren hat er bis auf Weiteres genug: “Rollen, für die ich radikal Gewicht verlieren muss, kommen mir so schnell nicht mehr ins Haus”, sagte er.

“Wir wurden wirklich langsam gaga, ständig auf der Waage, wie ein Rudel durchgeknallter Supermodels”, sagte Hemsworth dem “Focus”. “Wir waren mal 15 gestandene Mannsbilder und schnatterten nur noch übers Abnehmen, wer am hagersten ausschaut. Lächerlich!”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen