Thurgauer haben schwerste Kürbisse der Schweiz

Die Züchter auf den ersten drei Plätzen stammen aus dem Thurgau.
Die Züchter auf den ersten drei Plätzen stammen aus dem Thurgau. © zvg
512,6 Kilogramm ist der Kürbis von Edwin Vogel aus Kesswil schwer. Mit dem Gewächs holte er sich heute Sonntag den ersten Platz im Kürbiswiegen auf dem Bächlihof in Jona. 

Damit schlug er seinen Freund Jürg Wiesli aus Dozwil. Dessen schwerster Kürbis wiegt 477,4 Kilogramm. Brigitte Wiesli, ebenfalls aus Dozwil, landete mit ihrem 278 Kilogramm schweren Kürbis auf dem dritten Platz. Der Thurgau scheint nicht nur die perfekte Region zu sein, um Äpfel zu ernten, sondern auch, um Kürbisse zu züchten.

Längste Chili und schwerste Wassermelone

Jürg Wiesli gewann auch noch in anderen Kategorien. So brachte er den längsten Kürbis, die längste Gurke sowie die längste Chili mit. Auch, wenn sein Kürbis nicht der schwerste war, so schafften andere Gemüsesorten und Blumen einen Podestplatz in der Kategorie Gewicht: Karotte, Zwiebel, Kartoffel, Wassermelone, Mais, Tomate und Sonnenblume. Dabei stellte der Thurgauer mehrere Schweizer Rekorde auf.

So wurde Edwin Vogels Kürbis gewogen:

Weltrekord vor zwei Jahren

Edwin Vogel schaffte mit seinem Kürbis einen Schweizer Rekord. Vor zwei Jahren wurde in Jona sogar ein Weltrekord aufgestellt: Beni Meier brachte einen 1054 schweren Kürbis auf die Waage. Mehrere hundert Personen besuchen die Veranstaltung auf dem Bächlihof in Jona jedes Jahr und fiebern mit beim grossen Gemüsewiegen.

Wer den schwersten Kürbis mitbringt und es so auf den ersten Podestplatz schafft, bekommt ein Preisgeld von 1500 Franken. Hier kannst du nachschauen, wer die schwersten Gemüsesorten der Schweiz hat.

(lag)


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel