Titanic-Alarm und der Einzug ins Finale

Ist das schon der Kuss zwischen dem neuen Traumpaar Hülya und Tobias?
Ist das schon der Kuss zwischen dem neuen Traumpaar Hülya und Tobias? © 3+
In der siebten Folge von “Der Bachelor” dürfen sich Natalie, Annalisa, Hülya und Anikò auf einen Tag und eine Nacht Zweisamkeit mit ihrem Bachelor freuen. Meinen sie. Denn eine kommt nicht auf ihre Kosten. Ob es diejenige ist, die auch keine Rose erhält?

Natalie darf als erste zum Dream-Date. Tobias chartert eine Yacht. Leider passiert das Unvermeidliche: Die beiden spielen die berühmte Szene aus “Titanic” nach.

Tobias und Natalie spielen die berühmte Szene aus “Titanic” nach. 3+

Näher dürfen sie sich zu Beginn ihres Dates nicht kommen, denn im Oman sind Umarmungen und Küssen in der Öffentlichkeit verboten. Aber draussen auf dem offenen Meer und am abgelegenen Strand geht es zur Sache: Tobias und Natalie knutschen. Auch ein tiefgründiges Gespräch darf nicht fehlen. Dieses dreht sich um die Frage, ob die Deutsche bereit wäre, der Liebe wegen in die Schweiz zu ziehen. Sie wäre.

Die drei Spioninnen. 3+

Was die beiden Turteltäubchen bei ihrem Dream-Date nicht ahnen: Sie sind nicht alleine. Die drei anderen Kandidatinnen haben ebenfalls ein Boot gemietet und spionieren sie aus. Anikò: “Sie sehen schon aus wie ein richtiges Päärchen.” Vielleicht haben sich die drei mit dieser nicht gerade sehr erwachsenen Aktion ins eigene Fleisch geschnitten – schliesslich ist es nicht lustig, seinen Angebeteten in den Armen einer anderen zu sehen.

“Es schiisst mi richtig aa”

Anikò und Annalisa dürfen am nächsten Tag zum Dream-Date. Ja, zusammen. Darüber sind sie selbst nicht erfreut. “Es schiisst mir richtig aa”, wird Annalisa deutlich. Und dass Tobias sie zum Canyoning in den Snake Canyon lädt, in dem schon Menschen starben und der voller Schlangen ist, macht es auch  nicht unbedingt besser. Aber die beiden springen mutig Schluchten hinunter und in dreckige Tümpel hinein.

Ein Dream-Date zu dritt im Snake Canyon.

Ein Dream-Date zu dritt im Snake Canyon. 3+

Belohnt wird nur eine. Anikò darf sich ins Paillettenkleidchen schmeissen und mit Tobias den Abend in seiner Suite verbringen, während Annalisa den Tränen nahe ist und sich hintersinnt: Weshalb will Tobias nicht mehr Zeit mit ihr verbringen?

Anikò übrigens kommt erst am nächsten Morgen ins Zimmer der Mädchen zurück – frisch geduscht und im Bademantel. Ohoh – Zickenalarm! Aber Anikò entwarnt: Sie habe in einem eigenen Zimmer geschlafen.

Hat sich Tobias schon verliebt?

Favoritin Hülya darf als letzte zum Dream-Date. Tobias lädt sie in die Wüste ein. Es knistert zwischen den beiden. Nicht nur, weil die beiden über Glut gehen – ein “Erlebnis, das zusammenschweisst”, wie beide beteuern. Aha. Geknutscht wird natürlich auch noch, und die beiden gestehen sich sozusagen ihre Liebe. Ist dies das Sieger-Paar der diesjährigen “Bachelor”-Staffel?

Nach den Dream-Dates folgt die Realität: die Nacht der Rose steht an. Tobias muss eine der Kandidatinnen heimschicken. Es werde die bislang schwierigste Entscheidung, sagt er (aber sagt er das nicht jedesmal?). Die Frauen sind sich – wie immer – unsicher. Vor allem Annalisa, die kein eigenes Dream-Date hatte. Für eine der Frauen hätten sich seine Gefühle komplett geändert, sagt Tobias. Für welche bloss?

Finale

Annalisa oder Anikò: Wer mussg gehen? 3+

Nicht für Natalie. Sie bekommt die erste Rose. Und nicht für Hülya. Sie ist ebenfalls weiter. Bleiben Anikò und Annalisa. Mit seinen Worten bringt Tobias beide zum Weinen. Bei Annalisa sind es schliesslich Tränen des Glücks. Sie darf bleiben. Für Anikò hat es nicht gereicht. Er glaube nicht, dass aus seinen Gefühlen zu ihr Liebe werden können, so Tobias Rentsch.

Ihm bleiben drei Frauen, um sein Herz zu verschenken. Natalie, Hülya und Annalisa sind im Finale. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen