Titelhalter USA unterliegt beim Auftakt zweimal

Team New Zealand (links) erwischt am America's Cup gegen die Titelverteidiger aus den USA (rechts) einen Start nach Mass
Team New Zealand (links) erwischt am America's Cup gegen die Titelverteidiger aus den USA (rechts) einen Start nach Mass © KEYSTONE/AP ACEA/RICARDO PINTO
Der America’s Cup im Nordatlantik ist lanciert. Im 35. Match um die prestigeträchtigste Segel-Trophy verliert Titelhalter USA am Starttag beide Regatten gegen das Team New Zealand.

Vier Jahre nach dem denkwürdigen Final-Debakel, den Kiwis war eine 8:1-Führung entglitten, dominierten die Herausforderer um den erst 26-jährigen Skipper Peter Burling das neuerliche Match-up der Segel-Giganten deutlich. Im Duell der Hightech-Katamarane punktete die Crew des letztjährigen Olympiasiegers primär im Speed-Bereich teilweise problemlos.

Die US-Stars hingegen haben ihren Bonus aus der Vorrunde bereits verspielt und liegen 0:1 zurück. Das Team Oracle beging nach einer Serie von zehn Siegen gegen die Neuseeländer zu viele Fehler; wegen eines Fehlstarts hatte sich die Mannschaft um US-Chef Jimmy Spithill eine Strafe von zwei Bootslängen eingehandelt, die bei mässiger Windstärke im Bermuda-Archipel nicht mehr wettzumachen war.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen